Vorbild Pokemon Go – wie Unternehmen mit Augmented Reality erfolgreich sind

Augmented Reality Tablet

Pokemon Go ist immer noch ein bahnbrechender Erfolg für das kalifornische Unternehmen Niantic – und der Nachfolger Ingress scheint direkt daran anknüpfen zu wollen. Doch wie kann man als Unternehmen mit Augmented Reality genauso erfolgreich für Furore sorgen und erfolgreich Kunden gewinnen? Wie setzt man Augmented Reality im Marketing sinnvoll ein?

Augmented Reality gilt als eine der dominierenden Technologie der nahen Zukunft. Der Grund ist einfach, denn mit AR, der computergestützten Erweiterung der Realität, kann man alle menschlichen Sinne ansprechen. Immer mehr Unternehmen setzen deshalb auf die Erweiterte Realität. Bereits 2016 hat das Unternehmen Niantic aus San Francisco mit dem Augmented-Reality-Spiel Pokemon Go einen Massenhype ausgelöst. 2018 wollen die Entwickler darauf anknüpfen – mit dem Nachfolger Ingress Prime. Doch was steckt hinter dem Prinzip? Und warum ist das für Business-to-Business ein Meilenstein?

Augmented Reality auf Smartphones und Tablets

Sowohl Pokemon Go als auch Ingress sind für Mobile-AR entwickelt, also für Smartphones und Tablets. Im Vergleich zu High-End-Headsets wie Hololens oder Magic Leap eröffnet sich dadurch eine nach oben skalierbare Zielgruppe. Denn die Spiele sind sowohl auf den Betriebssystemen Android und iOS (Apple Smartphones) spielbar. Ein weiterer Faktor der durch die mobilen Systeme hinzu kommt – man ist nicht Standortgebunden. Insbesondere Ingress nutzt unter Zuhilfenahme von Standortdaten des GPS das Spielen im Freien und zieht dabei Gebäude, Denkmäler und andere auffällige Objekte der realen Welt zur Einteilung und Gestaltung der virtuellen Spielwelt mit ein.

Augmented Reality für Werbekampagnen oder Events

Das AR-Prinzip kommt bei den Nutzern an – logisch dass Unternehmen sich dieses Prinzip zu nutze machen sollten. Aber wann wird Augmented Reality – oder in Kurzform AR – sinnvoll eingesetzt? Immer dann, wenn Unternehmen sie auf sich aufmerksam machen wollen, ein neues Produkt platzieren möchten oder die Kunden mehr an Marken und Unternehmen binden möchten. Doch was sind mögliche Einsatzmöglichkeiten bzw. Uses Cases und Konzepte für Mobile-AR-Projekte? Und warum ist Augmented Realtiy im Marketing besonders erfolreich?

1. AR-Werbekampagnen

Verbinden Sie das Jäger-und-Sammler-Prinzip von Pokemon Go und das Nutzen von Standortdaten durch GPS im Freien, wie es Ingress macht, mit einer Kampagne Ihres Unternehmens. Platzieren Sie Print-Plakate in einer festgelegten Umgebung. Auch Verkaufsstätten wie Supermärkte oder Einkaufszentren sind eine mögliche Platzierungsstelle. Aber das sind nur ein paar wenige Beispiele. Wo auch immer Ihre Kunden auf Sie aufmerksam werden sollen, können Sie AR einsetzen! Mit Hilfe der eigens entwickelten AR-App schicken Sie daraufhin Ihre potentiellen Nutzer auf die Reise. Lassen Sie durch Gamification-Elemente die Spieler eigens vorgegebene Objekte sammeln. Oder erzählen Sie eine Geschichte. Die Möglichkeiten sind vielfältig

2. Augmented Reality für Veranstaltungen und Events

Das Prinzip des Sammelns und Platzierens können Sie auch im Rahmen von Veranstaltungen wie Messen, Kongressen oder anderen Events einsetzen. Stellen Sie eine eigens entwickelte Augmented-Reality-Applikation zur Verfügung und Platzieren Sie verschiedene Punkte innerhalb eines bestimmten Gebietes. Mittels Smartphone oder Tablet können sich die Nutzer an diesen festgelegten Punkten 3D-Objekten sowie Informationen anzeigen lassen. Verbinden Sie dies mit einem Gewinnspiel oder Goodies die die Nutzer bzw. Besucher erhalten können.

3. AR-Spiele als Marketinginstrument

Sie können sich auch allein auf die spielerischen Elemente konzentrieren – die Zielgruppe im Bereich des Gamessektor umfasst mittlerweile alle Altersgruppen und wird immer beliebter. Gerade Unternehmen nutzen diese Chancen meist noch zu wenig aus. Insbesondere im Bereich Marketing und Werbung ist es somit äußerst sinnvoll auf ein Prinzip zu setzen, dass spielerisch Unternehmensbotschaften, Marken, Produkte oder Dienstleistungen in den Vordergrund rücken. Wer Spaß mittels Augmented Reality hat, wird dieses gute Erlebnis sicherlich weiterverbreiten – die Aufmerksamkeit wird Ihnen also gewiss sein.

4. Schöpfen Sie das Potenzial von Augmented Reality aus

Wie bereits anfangs dargestellt, die Erweiterte Realität ist eine mächtige Technologie, deren Möglichkeiten gerade noch am Anfang stehen. Das bedeutet, dass es noch unzählige Konzepte gibt, die nur darauf warten umgesetzt zu werden. Mit einem kreativen und konzeptionell starken Partner kann man mehr erreichen – und sich bedeutend aus der Masse hervorheben.

Last modified: 11. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.