VR-Militärtraining – eine große Entwicklung im Kampf

Written by | Allgemein

Nach den großen Entwicklungen in anderen Branchen wie Unterhaltung, Bildung und Medizin wurde die virtuelle Realität (VR) nun auch vom Militär übernommen. Sie wird insbesondere für die Ausbildung von Soldaten für Kampfsituationen oder andere gefährliche Situationen eingesetzt, in denen sie richtig reagieren müssen. Sie können auch eine vollständige Kampfumgebung entwickeln, die sie mit VR ohne Risiken in der realen Welt erleben können. Diese Technik hat sich als sicherer und kostengünstiger erwiesen als herkömmliche Ausbildungsmethoden. Das Militär setzt die virtuelle Realität in folgenden Fällen ein:

Fortgeschrittene Simulation

Soldaten können mit Hilfe der VR-Technologie alle Arten von Fahrzeugen und Jets auf eine sehr umfassende und realistische Weise erleben. Militärische VR-Simulatoren sind so konzipiert, dass die Soldaten die Fahrzeuge in jeder Hinsicht spüren können. Soldaten können mit der VR-Technologie unebenes Gelände, Felsen, Schlamm und jede Art von Wetter erleben. Mit VR-Simulatoren können Piloten üben und trainieren, ohne Flugzeuge in die Luft zu schicken. Das senkt die Kosten erheblich und verringert das Risiko von Todesfällen und Schäden. Man braucht kein offenes Gelände, keine großen schweren Fahrzeuge und keine teuren Jets, alles kann mit Advanced Military VR-Simulatoren bis ins kleinste Detail modelliert werden.

VR-Erlebnis im Bootcamp

Da junge, energiegeladene Soldaten, die sich in der Ausbildung befinden, mit Videospielen aufgewachsen sind, haben auch die Streitkräfte die Spielepraxis für die Ausbildung ihrer Soldaten übernommen. VR-Entwickler haben so fortschrittliche Spiele für Soldaten entwickelt, dass sie reale Schlachtfelder in der virtuellen Realität erleben können. Die Soldaten verwenden alle Arten von VR-Software und -Geräten, darunter Bewegungstracker, Höhlensysteme und realistische Ausrüstungen wie Waffen und Schutzwesten. Es ist weder einfach noch kostengünstig, eine komplette virtuelle Umgebung einzurichten, aber es hat sich gezeigt, dass es viel sicherer und vergleichsweise kostengünstiger ist als die traditionelle Ausbildung. Perfekter wäre es jedoch, die virtuelle Realität mit realen Trainingspraktiken zu kombinieren, denn niemand im Militär schätzt die virtuelle Realität als vollständigen Ersatz.

Medizinische Ausbildung

Es ist praktisch nicht möglich, medizinisches Personal unter kriegsähnlichen Bedingungen auszubilden. Aber mit virtueller Realität können Militärs kampf- und schlachtfeldnahe Szenarien nachstellen, um lebensrettende Maßnahmen zu simulieren. Ein Team von Wissenschaftlern im Vereinigten Königreich hat einen solchen VR-Simulator entwickelt, bei dem es sich um eine erweiterbare Umgebung handelt, die das Innenleben eines Chinook-Hubschraubers nachbildet. Dann wird ein Auszubildender mit einem künstlichen Körper auf dem Boden und einem VR-Headset in den Simulator geschickt. Dank dieser Einrichtung können die Auszubildenden im Bereich Militärmedizin in einer kriegsähnlichen Umgebung arbeiten, in der auch Hubschraubergeräusche und Schüsse zu hören sind. Die VR-Technologie ermöglicht es medizinischen Fachkräften, ihre Fähigkeiten innerhalb und außerhalb von Schlachtfeldern zu erlernen, zu üben und zu bewahren, und hilft auch bei grundlegenden chirurgischen Aufgaben.

Virtuelles Schlachtfeld

Die reale militärische Ausbildung birgt das Risiko von Verletzungen und manchmal sogar den Tod, da es viele gefährliche Aktivitäten wie Fallschirmsprünge und andere Artillerieübungen gibt. Mit der VR-Technologie können die Soldaten jedoch in jede risikofreie Umgebung geschickt werden. Das Militär setzt VR-Headsets ein, die völlig eigenständig sind und keine physischen Verbindungen zu anderen Geräten benötigen. So können sich die Auszubildenden frei bewegen und das reale Schlachtfeld erleben. Außerdem sind bei dieser Technik keine Netzwerke oder drahtlose Verbindungen erforderlich, da die Inhalte lokal auf den Geräten gespeichert werden können, so dass sie an jedem beliebigen Ort eingesetzt werden können.

The Future

Die Zukunft von VR und AR im Militär scheint sehr bedeutend zu sein. Denn sie versuchen, alles möglich zu machen, was vor ein paar Jahren noch nicht einmal vorstellbar war. Militärische VR-Wissenschaftler werden auf jeden Fall die Auflösungen und die grafische Genauigkeit deutlich verbessern. Sie werden die virtuelle Realität mit anderen Innovationen kombinieren, um diese Technologie noch vielseitiger zu machen.

Quellen :

https://www.bbntimes.com/technology/how-virtual-reality-is-transforming-military-training

https://jasoren.com/vr-military-training-the-next-step-of-combat-evolution/

Last modified: 11. Januar 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.