Künstliche Intelligenz 2019: Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen

KI - Künstliche Intelligenz

Was kann Künstliche Intelligenz eigentlich leisten? Was ist Künstliche Intelligenz und was sind die Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen? Welche Chancen ergeben sich im Jahr 2019? Wir werfen einen Blick auf das Thema.

Künstliche Intelligenz ist ein weites Feld. Und der Begriff allein fand 2018 als Schlagwort schon so weitläufig Anwendung, dass man gefühlt in jedem zweiten Satz davon las. Ob es um selbstfahrende Autos oder Marketing ging, bis hin zu Themengebieten wie autonomen Robotern. Eins steht fest, auch hier kann man nur einen kurzen Blick auf dieses komplexe Thema werfen. Deshalb wollen wir uns auszugsweise darauf konzentrieren: Wie können Unternehmen allgemein KI tatsächlich einsetzen? Welche möglichen Anwendungsgebiete gibt es beispielsweise? Denn gerade einmal 15 % aller Unternehmen nutzen tatsächlich KI, während allerdings bereits 31 % der befragten Unternehmen angaben, dass es Teil ihrer nächstjährigen Unternehmensstrategie sei.

Doch der Reihe nach: Künstliche Intelligenz ist der Teilbereich der Informatik, der sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens beschäftigt. Im besten Fall soll bei der künstlichen Intelligenz eine menschenähnliche nachgebildet werden. Also ein Computer wird so programmiert, dass er eigenständig Probleme erkennen, bearbeiten und lösen kann.

Eine Unterform der KI ist das maschinelle Lernen. Hier eignet sich ein System, in Form eines Lernprozesses, anhand von Daten, ein selbst bestimmtes Verhalten an. Das sogenannte Machine Learning funktioniert dabei nach demselben Prinzip wie menschliches Lernen. Dafür werden erst einmal ausreichend Daten benötigt – beispielsweise wird dem Computer-System beigebracht, dass bestimmte Objekte ein Mensch oder ein Tier sind. Durch ständige Rückmeldungen nutzt der Algorithmus dann diese Informationen um das zu erkennende Modell anzupassen und zu verbessern. Das zu erkennende Modell wird dann mit jedem Datensatz verbessert und kann nach erfolgreicher Anpassung eigenständig, wie im genannten Beispiel, zwischen Mensch oder Tier unterscheiden.

Doch was wird benötigt um KI erfolgreich einzusetzen? Allen voran gestellt sind auswertbare Datensätze, aus denen das Machine-Learning-System Muster erlernen kann. Also Daten, die darstellen können, was in der echten Welt vorkommt. Zudem sind gute Werkzeuge und Frameworks wichtig.

Wie bereit angedeutet: Das Feld bzw. die Einsatzgebiete der Künstlichen Intelligenz ist sehr weitläufig. Deswegen können wir in diesem Artikel nur einen kleinen Ausblick geben, wo die Technologien eingesetzt werden. Deshalb werfen wir auch nur einen kurzen Blick auf ein paar beispielhafte Einsatzgebiete im Unternehmensbereich:

1. Mit KI Nutzungsverhalten der Kunden erkennen

Die Datenanalyse ist zweifelsohne einer der Schwerpunkte für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen. Und die Personalisierung vor Ort war 2018 der zweithäufigste Anwendungsfall.
Auf Webseiten, Apps und weiteren Online-Kanälen können bestimmte Verhaltensmuster der möglichen oder konvertierten Kunden erkannt und analysiert werden.

2. KI für Digitale Assistenten und Chatbots

Chatbots und digitale Assistenten finden im Unternehmensbereich ebenfalls vorrangig auf Websites, Apps und Online-Plattformen ihren Einsatz. Die Oberfläche ermöglicht die Eingabe und Ausgabe von Informationen, die im Idealfall für den Nutzer viel einfacher und natürlicher ist. Dadurch wird dem Nutzer bzw. Kunden ein persönliches und direkteres Nutzungserlebnis ermöglicht. Die Bots lernen mit jedem Kundengespräch dazu und liefern so immer bessere Ergebnisse.

Insbesondere in der Verbindung mit Spracherkennung und Wiedergabe können digitalen Assistenten Befehle erteilt werden. Als sogenannte Smart Speaker sind diese bereits in Form von Google Home, Amazon Echo oder Apple HomePod hinlänglich bekannt.

Big data is watching you

3. Big Data Analytics

61 % der Unternehmen, die 2018 KI nutzten gaben an, dass sie durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in den vorhanden Daten Chancen identifizieren, die sie ohne KI verpassen würden. Ein großer Vorteil, denn durch den Einsatz von KI in der Auswertung von größeren Datenmengen, kann die Technologie gezielte Analysen erstellen. Dies kann beispielsweise als Basis für eine Marketingkampagne oder gezielte Verkaufsmaßnahmen genutzt werden.

4. Verhaltensbasierte Vorhersagen durch Künstliche Intelligenz

Man nimmt an, dass KI die Arbeitsproduktivität in Unternehmen um bis zu 40 % steigern wird. Dies wird die Mitarbeiter in die Lage versetzen, ihre Zeit effizienter zu nutzen. Denn mit Hilfe der KI lässt sich voraussagen, wie Kollegen ihre Einsatzzeit nutzen, aber auch beispielsweise wie sich ein Kunde zu einem bestimmten Zeitpunkt verhalten wird. Unternehmen können den Kunden automatisierte Produktvorschläge machen oder auch auf welchem Kanal und wegen welchem Produkt ein Kunde um Hilfestellung bitten wird.

5. Automatisierte Marketingkampagnen

Laut einer Umfrage unter 1.600 Marketingexperten sehen 61 % maschinelles Lernen und KI als wichtigste Dateninitiative ihres Unternehmens für das Jahr 2019 an. Denn KI kann beispielsweise in Echtzeit Marketingkampagnen automatisch aussteuern, evaluieren und anpassen.

6. Akquise neuer Kunden

Neue Kunden automatisch durch künstliche Intelligenz gewinnen – und zwar mit Hilfe der KI-Technologie. Diese kann bestehende Datensätze analysieren und neu generieren. Die Neukundenanalyse kann weitere potenzielle Zielgruppen anhand des Datenmusters folgerichtig ableiten. Und somit Kunden identifizieren, die nicht unbedingt zur eigentlichen Kernzielgruppe eines Unternehmens gehören.

7. Content Erstellung mittels Algorithmus

Im Content Marketing kommt die Künstliche Intelligenz zur eigenständigen Erstellung von Content zum Einsatz. Zum Beispiel bei Texten, die auf bestimmten Regeln basieren. Die KI kann selbständig große Textmengen sowie Quellen einordnen und komprimieren, um eine Zielgruppe optimal anzusprechen. Die dazu notwendigen Daten sind in den Unternehmen in den meisten Fällen vorhanden. Die Künstliche Intelligenz hilft diese Daten auszuwerten und die Nutzer individualisiert anzusprechen.

(Bildquellen: unsplash.com)

Last modified: 11. April 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.